„Diesen Schuh zieh ich mir an – Ich bin wie ich bin“

(Rö) Leben und Lernen am AH-BK – wir begannen diesen Tag mit einem Gottesdienst, vorbereitet von den Studierenden der Oberstufe A. „Diesen Schuh zieh ich mir an. Ich bin wie ich bin.“ Eigentlich müsste es doch heißen: „Diesen Schuh zieh ich mir nicht an.“  Es ging aber in diesem Gottesdienst darum, ganz bewusst zu sagen, dass jeder hier mit seinen Schwächen, Fehlern, Wünschen und Träumen angenommen ist.

Weiterlesen: „Diesen Schuh zieh...

Buntes und lebendiges AH-BK: mehr als nur ein Berufskolleg!

(Sni) Felix hatte sich zwar bewusst für dieses Berufskolleg entschieden und war auch froh, als er angenommen wurde. Aber ganz so hatte er sich die Schule dann doch nicht vorgestellt. So fing das Schuljahr in der ersten Woche nicht gleich mit "normalem" Unterricht an, sondern die Klassenleitung nahm sich viel Zeit, um die Schülerinnen und Schüler besser kennen zu lernen und über das Leben in der Schule zu informieren. Auch war es ihr wichtig, dass sich die Klasse untereinander kennen lernte und Mitsprache bei der Gestaltung des Miteinanders und des Klassenraums hatte.

Weiterlesen: Buntes und...

Auf in die Sommerferien!

(Sni) Letzter Schultag, Zeugnisse und: die gemeinsame Verabschiedung in die Sommerferien der SV. Die Schülervertretung hatte wie jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zum Start gab es eine Ode an unseren Hausmeister, Herrn Smyrek, vorgetragen von der gesamten SV, von allen mitgesungen, als Dank an den "Mann für alle Fälle", der immer zuverlässig und umsichtig für die Belange der Schülerinnen und Schüler und des Kollegiums da ist. "Herr Smyrek wird's schon richten" hieß es dann auch nach der Melodie des bekannten Schlagers von Peter Alexander. Herr Smyrek nahm's gelassen: so viel Aufhebens um seine Person ist ihm eher unangenehm.

Weiterlesen: Auf in die...

Kreative Projektwoche am AH-BK: in einer Woche um die Welt!

(Sni) Nicht ganz eine Woche, genauer drei Tage lang, konnten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam musisch-kreativ werden oder sich sportlich austoben. Die Kreative Projektwoche gab Gelegenheit, sich auf neue Fertigkeiten einzulassen oder Altbewährtes auszubauen. Eine Gruppe nähte, was die Stoffe hergaben, eine andere Gruppe drehte Stop-Motion-Filme mit verschiedensten Materialien und Medien, zwei Gruppen erkundeten neue Sportarten an unterschiedlichen Orten, es wurde choreographiert und getanzt, Pyramiden aus Menschen entwickelt und "gebaut", Bilder analysiert und gemalt und/oder gesprayt, Bereiche in der Schule neu gestaltet, gesungen und mit Instrumenten begleitet, Theater auf Englisch gespielt, und es wurde schließlich gekocht und die Köstlichkeiten in den Pausen verkauft. Eine weitere Gruppe ließ sich zu Schulsanitäterinnen und -sanitäter schulen.

Weiterlesen: Kreative...

Projektgruppe „Begegnungen“ machte die Welt etwas bunter

(L-K) Am Dienstag, 20.06.2017 nahm ein Teil der Projektgruppe „Begegnungen“ auf Einladung der UNICEF am Weltflüchtlingstag teil. Verschiedene Gruppen wollten in der Recklinghäuser Innenstadt auf diesen Tag hinweisen. Denn auch wenn das Thema nach und nach aus den Medien verschwindet, ändert sich nichts an der Tatsache, dass täglich immer noch Menschen im Meer ertrinken und Millionen von Menschen auf der Welt auf der Flucht sind, auf der Suche nach einem besseren Leben...

  • 2017BFS11_Weltfluechtlingstag__01
  • 2017BFS11_Weltfluechtlingstag__02
  • 2017BFS11_Weltfluechtlingstag__03
  • 2017BFS11_Weltfluechtlingstag__04

Weiterlesen: Projektgruppe...