Startschuss für die Gym 12: Bewegungsangebot für Senioren geht in die nächste Runde

Die Gym 12 freut sich auf die Seniorenarbeit

(Fri) Nach vielen abwechslungsreichen Bewegungsangeboten, die die Klasse Gym 13 in diesem Schuljahr mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Seniorenzentrums „Evergreen“ durchführte, übergeben die angehenden Gymnastiklehrerinnen und -lehrer dieses Angebot nun an die Schülerinnen und Schüler der Klasse Gym 12.

Weiterlesen: Startschuss für...

Psychiatrie: anders als gedacht!

Studierende zu Besuch in der LWL-Klinik zum Jubiläum

(Je) Die Kinder- und Jugendpsychiatrie, LWL-Klinik in Marl-Sinsen, feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. In diesem Rahmen veranstaltete sie am Freitag, 15.04.2016 einen Schülerinnen- / Schülertag.

Weiterlesen: Psychiatrie:...

Keep calm and visit London for one day - Londonfahrt der Abschlussklassen 2016

 

(Ad, Spi) 1 Tag London... 110 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen... 8 begleitende Lehrkräfte... 2 lange Nächte Busfahrt, in denen wir, wenn es gut ging, irgendwie auf den Sitzen zusammengefaltet eine Mütze Schlaf, auf Zugshuttle und Fähre warteten oder das ein oder andere tiefgründige Gespräch führten.

Warum tun wir uns das an? 

Weiterlesen: Keep calm and...

Hier ist noch Platz... - 5. Atempause in der Fastenzeit

Hier ist noch Platz...

(Den) Unter diesem Leitspruch stand die fünfte Atempause in der Fastenzeit. In der Vorbereitung haben wir in unserem Religionskurs überlegt, was das bedeuten mag: Im Bus ist noch ein Sitzplatz frei. In der Fußballmannschaft ist noch Platz für einen Spieler. Im Klassenraum ist noch Platz für einen Schüler. Hier ist noch Platz für Menschen, die eine Heimat brauchen.

„Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und du sollst ihn lieben wie dich selbst”. (Lev 19,33-34) Den Fremden so zu lieben, wie sich selbst, bedeutet, in ihm den Mitmenschen zu sehen, ihm auf Augenhöhe zu begegnen. Es bedeutet, dass es von Herzen kommt.

Denn auch in meinem Herzen ist noch Platz. Sobald ich es weit mache.

Theaterprojekt des Alexandrine-Hegemann-Berufskollegs

Zwölf Studierende, die sich in der staatlichen Ausbildung zum Erzieher bzw. zur Erzieherin in der Oberstufe befinden, nehmen unter der Leitung von Regisseur und Schauspieler Franz Joseph Dieken an dem Theaterprojekt „Der Diener zweier Herren“ teil. Das Ministerium für Kultur und Schule des Landes NRW, das Bistum Münster und zahlreiche Firmen sponsern dieses Projekt.

Das Stück „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni handelt von Clarice, der Tochter des Kaufmanns Pantalone. Sie liebt Silvio, ist aber dem aus Turin stammenden Federigo Rasponi versprochen. Als dieser in einem Duell von Florindo Aretusi getötet wird, fühlt Clarice sich frei und hofft auf die Verlobung mit ihrem Geliebten.

Aus Angst vor der Justiz ist Florindo jedoch verschwunden. Seine Geliebte Beatrice vermutet ihn in Venedig und folgt ihm. Im Hause des Pantalone sorgt dies aber für größte Verwirrung. Doch das herrliche Durcheinander kommt erst richtig auf Touren, als der von Beatrice neu eingestellte Diener Truffaldino nicht nur ihr Diener, sondern auch noch der des verzweifelt gesuchten Florindo wird. Truffaldinos doppelte Dienerschaft aus purer Existenznot macht das Chaos perfekt!

Weiterlesen: Theaterprojekt des...