Zeit für Fremde - 2. Atempause im Advent

Das Symbol für die Atempause

 Die zweite Atempause im Advent stand unter dem Thema „Zeit für Fremde“. Fremd – so fühlten sich auch viele neue Schülerinnen und Schüler in den ersten Tagen an unserer Schule. Das Fremde ruft in Menschen Unsicherheit hervor. Angst und Vorurteile hindern uns daran, einander besser kennen zu lernen.

Die Atempause wurde musikalisch umrahmt

Die Beschäftigung mit den Taten und Worten Jesu zeigt uns, dass er sich nicht vor der Angst vor dem Fremden leiten ließ. Jede Begegnung mit dem Fremden ist auch eine Chance für die Bildung einer Gemeinschaft. Durch die Ermöglichung von Begegnung, durch Zeit füreinander und das offene Zugehen aufeinander zu wurde innerhalb unserer Schule der Grundstein für eine Gemeinschaft gelegt. In dieser Adventszeit wollen wir uns die Zeit nehmen, diese wertzuschätzen.

Das Symbol für die Krippe im Eingangsbereich – zwei Hände, die ineinander fassen und zusammen ein Herz bilden – soll hieran erinnern.