Wege entstehen dadurch, dass man sie geht...

(Sni) Am Freitag, 30.06.2017 entließ unser Berufskolleg in der Liebfrauenkirche Recklinghausen in einem sehr stimmungsvollen Gottesdienst und einer feierlichen Zeugnisübergabe die Abschlussklassen. Zwei Klassen hatten die Fachhochschulreife in Gesundheit und Soziales in der Berufsfachschule geschafft, eine Klasse gleichzeitig mit der Fachhochschulreife den Berufsabschluss als Gymnastiklehrerin, zwei Klassen der Erzieherinnenklassen ihre schulische Ausbildung erfolgreich absolviert und schließlich verlässt die erste Klasse des beruflichen Gymnasiums mit der Hochschulreife unser Kolleg. Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventinnen und Absolventen!

  • 2017Abschluss_001
  • 2017Abschluss_002
  • 2017Abschluss_003
  • 2017Abschluss_004
  • 2017Abschluss_005
  • 2017Abschluss_006
  • 2017Abschluss_007
  • 2017Abschluss_008
  • 2017Abschluss_009
  • BFS12A_2017
  • BFS12B_2017
  • BG13_2017
  • FSW-OA_2017
  • FSW-OB_2017
  • Gym13_2017

Michael Ostholthoff, Priester der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) Münster und Domvikar, hielt in diesem Jahr den Gottesdienst. Wie er gleich zu Anfang deutlich machte, ist es kein Zufall, dass sein Nachname der gleiche ist wie der unseres Deutschkollegen, Herrn Ostholthoff: sie sind Brüder. Unterstützt von unserer Schulleitung, Herrn Rüter und Herrn Disse-Laufer, gestaltete die Klasse BG 11 den Gottesdienst musikalisch mit. Zur Überraschung aller hielt nicht nur unser Schulleiter eine Rede, sondern auch Frau Mathern, schulfachliche Leitung des Bistums Münster richtete ebenfalls das Wort an die gesamte Gemeinde und gratulierte den Absolventinnen und Absolventen herzlich.

Das Überreichen der Zeugnisse mit anschließendem Foto war eine herzliche Angelegenheit, konnten doch die Klassenleitungen mit ihren Stellvertretungen nicht nur die Zeugnisse überreichen sondern auch eine Blume.

Anschließend ging das Feiern in der Schule weiter. Zunächst wurde gegessen und getrunken und viel geredet. Danach eroberten ein letztes Mal die Klassen die Bühne in der Mehrzweckhalle. Das launige Programm war neben spontanen Danksagungen auch eine vorbildliche gestaltete PowerPoint-Präsentation, in der wissenschaftlich valide nachgewiesen wurde, dass Frau Ventura eine gute Klassenleitung gewesen sei, ein umgetextetes Lied auf die Marotten des Klassenlehrers Herrn Schnietz und schließlich eine Zweier-Comedian-Einlage der FSW-OB mit anschließender Fotoshow.

Weit bis nach Mitternacht wurde dann noch ausgelassen getanzt und gefeiert. Letzte Fotos mit Freunden, Familie, Lehrkräften und Mitschülerinnen und -schülern wurden noch geschossen, bevor es dann für die meisten hieß, Abschied von unserem Kolleg zu nehmen und ihren weiteren Weg zu gehen...