Ein Tag in London - die Abschlussklassen erobern sich die Metropole

(Ad/Sni) Es ist eine ganz besondere Abschlussfahrt, die da mit viel Einsatz und Mühe von Maike Spiekermann, Miriam Wagner und Andreas Schnietz organisiert worden ist. Ein Tag mit über 100 Schülerinnen in der quirligen, schrägen, (in diesem Fall) grauen, (trotz allem) europäischen Metropole im Wandel, im hektischen und irgendwie doch auch entspannten London, das will erst mal geplant und durchgeführt sein. 

Nach gemeinsamen Pizza-Essen ging es am späten Abend des 12. Aprils 2018 auf nach London. Mit zwei Reisebussen machten sich 100 Schülerinnen, Schüler und Studierende auf den Weg durch den Tunnel. Am folgenden Morgen wurden in Grüppchen die Stadt, ihre Menschen und Sehenswürdigkeiten erkundet. Nennen wir es einfach „Lernort Leben:“ Und was haben die jungen Leute gelernt?

 „Ich habe ganz viel Englisch gesprochen, und meistens haben sie mich auch verstanden! Das hätte ich mir selbst nicht zugetraut!“

„London ist hässlich!“

„Es ist toll in London, die Menschen sind so höflich und überall gibt es Live-Musik!“

„Wir waren in einem Pub, das ist ganz gemütlich.“

„Ein Tag ist viel zu kurz für London, wir haben gar nicht alle Sehenswürdigkeiten gesehen.“

„Wie kommt man von Greenwich in die City?“

„Den Buckingham Palace haben wir gesehen, wir haben sogar mit den Horse Guards geredet, dann waren wir am Piccadilly Circus, aber Big Ben war eingerüstet.“

„Wir waren im London Eye, das hatten wir uns fest vorgenommen.“

„U-Bahn-Fahren habe ich gelernt.“

„Mein Ticket funktionierte nicht, da habe ich jemanden gefragt.“

„Es war sooo anstrengend, ab 16 Uhr konnten wir echt nicht mehr.“

„Wir waren bei Victoria‘s Secret, im Disney Shop und ich im Hard Rock Café.“

„Wir haben nichts gekauft, nur was zu essen, in China Town. Hier sind Matcha-Tee-Kekse, wollen Sie die mal probieren?“

Als die BFS 12, die FSW O und die Gym 13 gegen 19 Uhr nach einem aufregenden, anregenden, anstrengenden und lehrreichen Tag in London glücklich wieder alle im Bus saßen, gab es viel zu erzählen. T-Shirts, Body Sprays, Schmuck und Süßigkeiten wurden herumgezeigt und begutachtet und man machte sich mit Decken und Kissen bereit für die zweite Nacht im Bus, jetzt schon fast routiniert.

Ein erlebnisreicher und bereichernder Tag in einer der faszinierendsten Metropolen der Welt, eine Sprache, die viele nur aus dem Unterricht kennen und die merken, dass sie die native speakers wirklich verstehen und sich mit ihnen unterhalten können!

 

 

  • 2018Londonfahrt01
  • 2018Londonfahrt02
  • 2018Londonfahrt03
  • 2018Londonfahrt04
  • 2018Londonfahrt05
  • 2018Londonfahrt06
  • 2018Londonfahrt07
  • 2018Londonfahrt08
  • 2018Londonfahrt09
  • 2018Londonfahrt10
  • 2018Londonfahrt11
  • IMG-20180414-WA0001
  • IMG-20180422-WA0001