Schulseelsorge am AH-BK

Schulseelsorge - was ist das?

Schulseelsorge (oder auch Schulpastoral genannt) ist der Dienst von Menschen innerhalb der Schule im Auftrag der Kirche. Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen übernehmen füreinander Verantwortung und gestalten die Schule mit, als Ort des christlichen Zusammenlebens. Das heißt, dass an vielen Punkten innerhalb des schulischen Alltags durch die gemeinsame Gestaltung vieler deutlich werden kann, dass zur Schule neben dem notwendigen Lern- und Leistungsprogramm auch ein Lebens- und Begegnungsfeld geschaffen werden kann, in dem sich alle Beteiligten in einem menschenfreundlichen, offenen und persönlichen Schulumfeld angenommen und aufgehoben wissen. Zur Schulpastoral gehört die persönliche Begegnung unter vier Augen ebenso wie die Klassen- und Jahrgansstufenveranstaltung oder auch das offene und freiwillige Angebot für SchülerInnen verschiedener Jahr- und Bildungsgänge.

Schulseelsorge - wer ist das?

Fr. Lamsieh-Köhl und Fr. Röhrmann, Schulseelsorgerinnen

Neben der gemeinsamen Aufgabe aller Mitglieder der Schule füreinander gibt es an manchen Schulen ausgebildete Schulseelsorgerinnen oder -seelsorger. An unserer Schule haben Tanja Lamsieh-Köhl und Andrea Röhrmann diese Ausbildung abgeschlossen und sind seitdem neben ihrer Aufgabe als Lehrerinnen auch als Schulseelsorgerinnen am Alexandrine-Hegemann-Berufskolleg tätig. In dieser Funktion versuchen sie, Bewährtes zu pflegen und Neues zu etablieren.

Schulseelsorge - mit welchem Ziel?

  • Persönlichkeitsentwicklung begleiten
  • Mut machen, Stärkung der eigenen Persönlichkeit
  • Einfach: Da sein
  • Persönliche Gottesbeziehung in der Schule zur Sprache bringen
  • Die Frage nach Gott in der Schule wach halten
  • Gelegenheit bieten zum Entdecken religiös-spiritueller Erfahrung
  • Eigene Identität entwickeln helfen
  • Freude am und zum Leben stärken
  • Werteorientierung
  • Prävention von Gewalt, Aufzeigen anderer Wege des Miteinanders
  • Verbindung schaffen zu außerschulischen Stellen
  • Erlebnisräume zum Lebens- und Glaubenlernen
  • Gegenseitige Bereicherung, ein Stück miteinander leben
  • Mit gezielten Projekten die Schulkultur verbessern

Angebote im Schuljahresverlauf

  • Unterstützung des Fairen Handels durch den schuleigenen Eine-Welt-Laden
  • Aktionen zum Fairen Tag
  • Gestaltete Advents- bzw. Fastenzeit
  • Atempausen in der Advents- und Passionszeit für alle Mitglieder der Schulgemeinde
  • Gottesdienste

Gottesdienste

Gottesdienste werden bei uns i.d.R. als ökumenische Wortgottesdienste mit der ganzen Schulgemeinde in unserer Mehrzweckhalle gefeiert. Vorbereitet werden die Gottesdienste von einer Gruppe Schülerinnen und Schüler und der Religionslehrkraft.

  • Schuljahresanfangs- und Abschlussgottesdienste
  • Gottesdienst zu Weihnachten
  • Erntedankgottesdienst
  • Eucharistiefeier

Tage religiöser Orientierung

  • Für die BFS 12, die Oberstufe der FSW, BG 12 und GYM 12 (bildungsgangübergreifend)
  • Jeweils in der 2. Woche nach den Sommerferien

Diese Tage sollen die Gelegenheit bieten, mit anderen Schülerinnen und Schülern der Schulgemeinde in Kontakt zu treten, gemeinsam über Themen nachzudenken und über Dinge zu sprechen, zu denen man sonst im Schulalltag nicht kommt, zum Beispiel Selbst- und Fremdwahrnehmung, mein persönliches Gottesbild, Zukunftserwartungen etc. Außerdem gibt es hier die Gelegenheit, neue Formen von Meditation, Stille, Gebet und neue Methoden des Miteinanders kennenzulernen und auszuprobieren.

Angebote im Raum der Stille

Seit dem 17.12.2009 ist unser Raum der Stille nun offiziell eingeweiht. Er soll allen am Schulleben beteiligten als Schutz- und Rückzugsraum dienen. Hier sollen ungestörte Augenblicke alleine oder in Gemeinschaft ermöglicht werden. Hier soll man Zeit zum Beten, Nachdenken, Energietanken finden.

Hier finden folgende Angebote statt:

  • „Zeit für mich“ - Angebote vor den Prüfungen
  • Anliegen- und Sorgenbuch
  • Stille Pausen in der Adventszeit

Beratungsangebote im Beratungsraum

Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten finden Sie unter Beratung