Berufsfachschule (BFS) - Fachhochschulreife

Bildungsgang „Zweijährige Berufsfachschule“ (BFS)

Fachrichtung Gesundheit und Soziales für Schülerinnen und Schüler mit Fachoberschulreife


1. Aufnahmevoraussetzungen

  • Fachoberschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) - auch ohne Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (sog. „Qualifikation“), oder
  • Abschlusszeugnis Klasse 9 des Gymnasiums mit Berechtigung („G8“-Schülerinnen und -Schüler)

2. Ziel der Ausbildung

  • Fachhochschulreife mit der Fachrichtung Gesundheit und Soziales sowie
  • erweiterte berufliche Kenntnisse im Sozial- und Gesundheitswesen zu erwerben
  • die getroffene Entscheidung für dieses Berufsfeld zu erproben und begründet zu reflektieren
  • in Verbindung mit einem halbjährigen Praktikum die Voraussetzung für eine Berufsausbildung oder für ein Studium an einer Fachhochschule zu vermitteln

3. Unterricht

Lernbereiche/Fächer: Jahrgangsstufe 11 Jahrgangsstufe 12
Berufsbezogener Lernbereich
(Berufliche und fachliche Qualifikation)
Sozial- und Erziehungswissenschaften 6 6
Gesundheitswissenschaften 6 6
Wirtschaftslehre 2 2
Mathematik 3 3
Biologie 1 1
Englisch 3 3
Berufsübergreifender Lernbereich
(allgemeine Kompetenzentwicklung)
Deutsch / Kommunikation 3 3
Sport / Gesundheitsförderung 2 2
Religionslehre 2 2
Politik / Gesellschaftslehre 2 2
Differenzierungsbereich
z.B. Kunst, Musik, Spiel, Theater, Neue Medien 2-4 2-4
Gesamt 34 33

4. Projektwoche

Die Projektwoche der Jahrgangsstufe 11 findet in der letzten vollen Schulwoche vor den Sommerferien statt und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine kreative Auseinandersetzung mit selbst gewählten Themen. Sie ist jahrgangsstufen- und bildungsgangübergreifend.

5. Praktikum

Zum Bildungsgang gehört ein halbjähriges Praktikum (24 Wochen).

Dies wird

  • im Umfang von 8 Wochen durch den fachpraktischen Unterricht und
  • einem vierwöchigen Praktikum in der Jahrgangsstufe 11 abgedeckt.

Die weiteren 12 Wochen werden von den Schülerinnen und Schülern selbst organisiert und können

  • direkt vor Beginn, in den Ferien während des Bildungsganges oder
  • nach Abschluss der Prüfung

absolviert werden. Dieser Teil des halbjährigen Praktikums berechtigt dann zusammen mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife zu einem Studium an der Fachhochschule.

Schülerinnen und Schüler, die eine Berufsausbildung ohne Studium anstreben, benötigen diesen nicht.

6. Prüfungen

Schriftliche Prüfungsfächer:

  1. Sozial- und Erziehungswissenschaften oder Gesundheitswissenschaften
  2. Deutsch
  3. Englisch
  4. Mathematik

7. Berufs- und Arbeitsfelder

Der Abschluss ermöglicht eine qualifizierte Vorbereitung für Berufsausbildungen in den Berufsfeldern

sowie für eine Vielfalt von Studiengängen an der Fachrichtung entsprechenden Fachhochschulen (Beispiele).

Die obigen Beispiele stellen nur eine Auswahl dar.

8. Anmeldeunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • ein Lichtbild
  • aktuelles Halbjahreszeugnis

Bitte nicht als Einschreiben und ohne Bewerbungsmappe!

Bewerbungszeitraum: bis Mitte Februar eines jeden Jahres

Kontakt

Bildungsgangleiterin: Frau Ventura

Alexandrine-Hegemann-Berufskolleg
Werkstättenstraße 16-18
45659 Recklinghausen

Ansprechpartnerin im Sekretariat: Frau Garbatz

Tel. 0 23 61 / 93 72 6-0
Fax 0 23 61 / 93 72 6-18
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.ah-bk.de